Bilder der Ausstellung - Galerie von Frank Krumbach

zugabe


Kölnisches Stadtmuseum




Mitglieder der Angewandten Kunst Köln AKK ergänzen Denkmäler, Brunnen, Plätze und Bauten innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauer Kölns.

Die entstandenen Arbeiten eröffnen überraschende Sichtweisen.
Sie reflektieren die Form, die Umgebung, die Bedeutung und Symbolkraft dieser Orte.

Die Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum zeigt die Stücke als eigenständige Kunstobjekte und ihre Inszenierung in großformatigen Bildern des Kölner Fotografen
Frank Krumbach.

Am Tag der Finissage können die Arbeiten an ihrem Originalschauplatz erlebt werden.

 

15 Denkmäler

15 aktuelle Kunstwerke
als zugabe


Es stellen aus:

Stephan Aißlinger

Walter Bruno Brix

Rupert Franzen

Isolde B. Glenz

Christian Heyden

Enno Jäkel

Susanne Keens

Bettina Koll

Luitgard Korte

Brigitte Köppel

Annette Kreutter

Michael Krings

Martina Kuth

Heidi Philipp

Cordula Rössler

Livia Wachsmuth

Petra Walk

Eröffnung
Freitag, 22. Juni 2007, 18 Uhr

Begrüßung:
Dr. Michael Euler-Schmidt,
Stellvertretender Direktor
Kölnisches Stadtmuseum

Einführung
Rupert Franzen, Vorsitzender AKK

Lebendige Antike - Die Römer in Köln:
Prof. Dr. Renate Thomas,
Römisch-Germanisches Museum

Ausstellung
23. Juni bis 11. August 2007

Öffnungszeiten:
Mittwoch-Sonntag 10-17 Uhr
Dienstag 10-20 Uhr

Finissage an den zugehörigen Denkmälern
Sonntag, 12. August, 12-16 Uhr

An diesem Tag werden die Arbeiten an den zugehörigen Denkmälern gezeigt.
Ein Wegweiser liegt im Museum aus.
Führungen um 12 und 13 Uhr ab Lichhof/
St. Maria im Kapitol.

© Angewandte Kunst Köln